Verlängerte Schule, verkürzte Ferien?

13. August 2021

Diese Fragen trieben die mehr als dreißig Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums nicht unbedingt um, als sie in den ersten zwei Wochen der Sommerferien die Sommerschule am EGN besuchten.

Jeden Werktag von 9 bis 13 Uhr trafen sich die Kinder mit ihren Lernbegleiter*innen, um in einer guten Mischung von Spielen, Bewegen und Lernen Unterrichtsstoff des vergangenen Schuljahres zu wiederholen, persönliche Lernstrategien für sich persönlich zu entwickeln oder aber einfach gemeinsam Vokabeln zu lernen. Im Vorfeld stellten die Lehrkräfte möglichst passgenau Übungen zu den identifizierten Lernbereichen bereit. Mit Arbeitsblättern, an Computer, Laptop und Tablet und mit verschiedenen Quizformaten war für genügend Abwechslung gesorgt.

Begleitet wurden die Schüler*innen der Klassenstufen 5 bis 8 von speziell ausgebildeten Schüler*innen der Stufe 12 und Abiturientinnen des aktuellen Jahrgangs. Sie können mittlerweile Erfahrungen aus vergangenen Ferienschulen vorweisen, ergänzt durch einen webbasierten Kurs der Evangelischen Erwachsenenbildung zum Aufbau von Lerneinheiten, zu Kommunikationssituation, zu Motivationsstrategien etc.

Bereits nach der ersten Woche verlängerten teilnehmende Kinder ihre Sommerschule, weil es ihnen sehr viel Freude gemacht hat. Diesen Eindruck teilen alle Beteiligten: die Kinder, die Lernbegleiter*innen und die mit der Vorbereitung betrauten Lehrkräfte.

Ansprechpartner

Thomas van den Berg
Thomas van den Berg
Tel.: 05921 30830-0
Fax: 05921 30830-20