Kooperation zwischen VfL Weiße Elf 1919 e.V. Nordhorn und dem EGN

30. August 2019

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2019/20 erweitert das EGN mit der Sportart Badminton das Sportprofil im schulischen Ganztag. Der am 26. August von Volker Friese und Dr. Gabriele Obst unterzeichnete Kooperationsvertrag zwischen dem Sportverein VfL Weiße Elf Nordhorn 1919 e.V. und dem Evangelischen Gymnasium Nordhorn zielt auf die Förderung junger Badmintonspielerinnen und -spieler in Schule und Verein ab. Im aktuellen Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 die Möglichkeit an dem Angebot teilzunehmen und die schnelle Ballsportart für sich zu entdecken. Sie werden sowohl von einer Lehrkraft und Vereinstrainerin als auch von erfahrenen Schülerinnen und Schülern aus der Jahrgangsstufe 11 begleitet, die im Rahmen des schulinternen Programms ‚Engagement in Schule‘ die Jüngeren unterstützen.

Durch die Kooperation soll es gelingen, Schülerpersönlichkeiten durch und im Sport zu stärken und sie bei Interesse auch in den Leistungsbereich hinein zu fördern und zu begleiten. Diese gezielte Förderung soll letztlich durch den Verein ermöglicht werden und wird mit dem Sportprofil der Schule unterstützt. Es ist nicht das erste Mal in der Geschichte des Grafschafter Badmintonsports, dass dieses Modell umgesetzt wird. So hat auch die Projektleiterin Esther Verwold selbst im ‚Gildehauser Modell‘ unter der Leitung von Armin Franzke das Spiel mit dem Federball erlernt.

Noch steckt die Jugend der Badmintonabteilung des VfL Weiße Elf Nordhorn in den Kinderschuhen und befindet sich im Aufbau. Diese Kooperation wird somit als eine echte Chance gesehen, um sportbegeisterte Jugendliche an diese Sportart heranzuführen, ihnen die Freude am schnellen Rückschlagspiel zu ermöglichen und eventuell das ein oder andere Talent zu entdecken.

Ansprechpartnerin

Esther_Verwold_DSC05987_130x130
Dr. Esther Verwold
Tel.: 05921-30830-0
Fax: 05921-30830-20