Das Evangelische Gymnasium Nordhorn stellt fünf Schüler beim Länderfinale von Jugend präsentiert

12. Februar 2020

Fünf Schülerinnen und Schüler überzeugten in einem schulinternen Finale beim Jugend präsentiert-Schulwettbewerb mit ihren Präsentationen zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema die Jury und vertreten damit das Evangelische Gymnasium Nordhorn beim Länderfinale des Bundeswettbewerbs Jugend präsentiert.
Mit seiner Präsentation zur Rolle des Gedächtnisses beim Lernen belegte Malte Rottstock aus der Jahrgangsstufe 11 den ersten Platz, gefolgt von Feline Altenhof, ebenfalls Jahrgangsstufe 11, die mit ihrer Präsentation zu dentalen Implantaten den zweiten Platz erreichte. Ebenfalls in das Länderfinale ziehen Meric Naza, Jahrgangsstufe 11, mit dem Thema "Die Brennstoffzelle" sowie Marc Bouwer und Torben Ohmann, beide Jahrgangsstufe 8, mit dem Thema "Freimaurer-Chiffre" ein.
Das Evangelische Gymnasium Nordhorn richtet bereits zum dritten Mal einen Jugend präsentiert-Schulwettbewerb aus, über den sich die Schülerinnen und Schüler für den Bundeswettbewerb qualifizieren können. Beim Schulwettbewerb am 11.02.2020 waren die im Vorfeld kursintern ausgewählten 14 besten von insgesamt 132 Schülerinnen und Schülern angetreten, um sich mit ihren Präsentationen zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema vor einer Jury zu beweisen. Bei der Bewertung der Präsentationen legte die Jury, neben dem Sachverstand, ein besonderes Augenmerk auf die Anschaulichkeit, mit der das Thema präsentiert wurde, also ob das Publikum mit einer verständlichen und kreativen Präsentation für das Thema begeistert werden konnte.
Neben der Möglichkeit, sich über einen Schulwettbewerb zu qualifizieren, können sich Schülerinnen und Schüler auch mit einem kurzen Videoclip ihrer Präsentation vom 1. November bis 15. Februar 2020 direkt bei Jugend präsentiert bewerben.
Beim Länderfinale in Braunschweig treten 100 Schülerinnen und Schüler aus den Schulwettbewerben und die besten aus den Videobewerbungen aus Niedersachsen und Bremen an, um sich einen Platz im Bundesfinale zu sichern. Insgesamt finden acht Länderfinale statt, bei denen 800 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet antreten, um einen von 150 Final-Plätzen zu ergattern.
Das Bundesfinale findet am 19. und 20. September 2020 in Berlin statt, wo die Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet in einer Vorrunde am ersten Tag vor einer Fachjury präsentieren, die die besten sechs Präsentationen kürt. Diese treten dann am 20. September vor großem Publikum im Konzertsaal der Berliner Universität der Künste um die ersten drei Plätze gegeneinander an. Den Siegern winkt eine Städtereise mit exklusivem Einblick in die Welt der Forschung und der Medien.
Mit dem Einzug in das Bundesfinale ist die Einladung zu einer Präsentationsakademie verbunden: Dort erwartet die Schülerinnen und Schüler ein mehrtägiges professionelles Präsentationstraining, das von Trainerinnen und Trainern vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen durchgeführt wird und sie auf das große Finale im September vorbereitet. Neben dem Training gibt es außerdem ein spannendes Rahmenprogramm rund um die Naturwissenschaften.

Jugend präsentiert ist eine bundesweite Bildungsinitiative der Klaus Tschira Stiftung, in Kooperation mit Wissenschaft im Dialog, Berlin. Ziel der Initiative ist die Förderung der Präsentationskompetenz von Schülerinnen und Schülern. Jugend präsentiert richtet jährlich einen bundesweiten Präsentationswettbewerb aus und bietet kostenfreie Unterrichtsmaterialien und Lehrkräftetrainings an. Die Materialien sowie die Trainings werden von einem Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen entwickelt und durchgeführt.

Ansprechpartnerin

EGN__346_Franziska_Hüring
Franziska Hüring
Tel.: 05921 30830-0
Fax: 05921 30830-20