Latinumsfeierlichkeiten in Jahrgangsstufe 11

16. August 2020

Auch in diesem Jahr freut es die Fachgruppe Latein, das Latinum an unsere Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 vergeben zu dürfen. Alle 46 Schüler*innen erfüllten die Anforderungen, wiederholt durfte auch die höchste Auszeichnung summa cum laude ergänzt werden. In zwei Kursen, auf grundlegendem wie erhöhtem Niveau, wird es im kommenden Jahr für die allermeisten unserer Schüler*innen dann mit dem Ziel „Großes Latinum“ weitergehen, alle anderen wussten nun ihre Lateinkarriere erfolgreich zu beenden.

Nachdem sich unsere Schüler*innen in diesem Schuljahr zunächst mit Ciceros Gerichtsreden in Catilinam und den philosophischen Briefen Senecas beschäftigt hatten, folgte im zweiten Halbjahr die ars amatoria Ovids, ein antiker Liebesratgeber, der mit seinen – nicht immer ernst zu nehmenden – Tipps in der Tat zeitlos ist und zu Lebzeiten Ovids scheinbar zu so viel Aufregung führte, dass der Autor mutmaßlich wegen dieses Werks Rom für immer verlassen musste.

Zum Abschluss wurden verschiedene Epigramme Martials gelesen, die in ihrem pointierten und provozierenden Stil kaum von heutigen, amüsant verpackten Sticheleien zu unterscheiden sind. Deshalb haben die Schüler*innen auch unter dem Titel „Modern oder Martial?“ eine Graffiti-Wand mit Zitaten erstellt, zu denen sie Eigenkreationen ergänzten.

Ansprechpartnerin

EGN__887_Elias_Hoffmann
Elias Hoffmann
Tel.: 05921 30830-0
Fax: 05921 30830-20