Viele starke Leistungen beim 2. Jugendwettbewerb Informatik

30. Juni 2020

Im 2. Halbjahr des Schuljahres 2019/20 wurde der Jugendwettbewerb Informatik am EGN angeboten. Der Wettbewerb erstreckte sich über zwei Runden, wobei in diesem Jahr die zweite Runde, in die von den CORONA-Maßnahmen beeinflusste Zeit rutschte und viele Schüler die 2. Runde zuhause, über die Osterzeit, durchführen mussten.

Trotz der CORONA-Maßnahmen gab es erfreulich viele starke Leistungen. Insgesamt konnten 116 Urkunden (Teilnahme an der 1. und 2. Runde) vergeben werden. Insgesamt zwei Schüler konnten über beide Runden einen 1. Platz belegen:

Kevin Wiesner (Jg.12) und Christian Brockmann (Jg.11) belegte sowohl in der ersten, als auch in der 2. Runde den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Weitere 1. Plätze nach der 1. Runde belegten: Marius Hempen (Jg.5), Jana Rohe (Jg.5), Moritz Beier (Jg.11), Maurice Schönefeld (Jg.11), Jonas Gellink (Jg.11), Jens Tiltmann (Jg.11), Hussein Safa (Jg.11), Felix Pohlmann (Jg.11), Lukas Raaz (Jg.12).

Einen 2. Platz konten nach der 1. Runde belegen: Aik van Verth (Jg.5), Antonio Hamati (Jg.5), Hannes Wittenbrink (Jg.5), Jette Schmeling (Jg.5), Micah de Groot (Jg.5), Justus Linow (Jg.5), Rafael Schliffke (Jg.5), Nele Osterkamp (Jg.7),

Was ist der JwInf?

Der Jugendwettbewerb Informatik ist einer der Bundesweiten Informatikwettbewerbe. Hier können Kinder und Jugendliche auch ohne Kenntnisse einer Programmiersprache überschaubare Programmieraufgaben lösen, die in der Regel in einfachen bis anspruchsvollen Varianten gestellt werden. Mithilfe der Block-orientierten Programmierumgebung "Blockly" können Programme durch das Zusammenschieben von Anweisungs-Bausteinen geschrieben werden – ähnlich zu "Scratch", dem MIT AppInventor, OpenRoberta und vielen anderen Programmierumgebungen für Einsteiger. Die grundlegenden Elemente von Programmiersprachen wie Anweisungsfolgen, Bedingungen und Wiederholungen (Schleifen) können damit erlernt und verwendet werden, ohne dass zu viel Zeit auf das Erlernen der Syntax einer Sprache und ihrer Feinheiten verwendet werden muss.

Ansprechpartner

EGN__116_Steffen_Dreier
Steffen Dreier
Tel.: 05921 30830-0
Fax: 05921 30830-20