Drei Schülerinnen erfolgreich beim 5. Kinder- und Jugendkunstpreis 2019

17. Juni 2019

Am 2. Juni 2019 fand die Preisverleihung des 5. Kinder- und Jugendkunstpreises 2019 in Bad Bentheim zum Thema "Wenn ich was ändern könnte!" statt.
Sieben Schülerinnen des EGN haben daran teilgenommen.
Preise wurden in drei Altersklassen jeweils für die Sparten "Objektkunst/Skulptur" und "Zeichnung/Malerei" verliehen.
Emily Schmidt (7d) hat einen 2. Preis in der 2. Altersklasse (10-13 Jahre) für ihre Zeichnung bekommen. Sie hat den Blick durch die rosarote Brille gezeichnet. Durch diese kann sie eine Welt sehen, die nicht von Umweltverschmutzung, Geldgier und Ausgrenzung, sondern von Nächstenliebe, Vielfalt und Integration geprägt ist.
Antonia Naussen (8a) hat ebenfalls einen 2. Preis in der 3. Altersklasse für ihre Skulptur bekommen. Sie hat einen Herzschlag aus Alufolie geformt, der von kleinen schwarzen Männchen erklommen wird. Sie bezieht das Thema auf sich und ist der Meinung, dass sowohl Höhepunkte, als auch Tiefpunkte zu ihrem Leben dazu gehören und sie rückblickend nichts daran ändern würde.
Mona Wanning (9c) hat einen 3. Preis in der 3. Alterklasse für ihre Malerei gewonnen. Sie hat den Erdball gemalt, der bald vollständig von Dunkelheit eingenommen ist. Wenn sie etwas ändern könnte, würde sie die Welt wieder bunt machen, wie sie es mit ihrem Gemälde getan hat.

Ansprechpartnerin

Jessica_Feldker_DSC05958_130x130
Jessica Feldker
Tel.: 05921 30830-0